Drucken

Schulvorbereitung/Vorschulerziehung

 

Kinder reifen nicht nur im letzten Kindergartenjahr, sondern entwickeln von Anfang an Fähigkeiten, die Voraussetzung für die Schulreife sind. Durch gezielte und teilweise verpflichtende Angebote werden die Kinder gefördert und unterstützt. Besonders im letzten Jahr vor der Schule wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, ihre Fähigkeiten weiter auszubauen und zu erweitern. Dazu zählen auch Eigenverantwortung, Selbstständigkeit, kleine Arbeitsaufträge ausführen oder eine Idee umsetzen, sich selbst organisieren und Lösungen finden.

Um Eigenverantwortung und gegenseitiges Vertrauen zu fördern, können die Vorschulkinder bestimmte Privilegien erlangen, z.B. eine Turnraum- oder Gartenerlaubnis. Die Kinder dürfen dann alleine oder in Kleingruppen diese Orte aufsuchen. Ferner wird im Kreis experimentiert und philosophiert, oder es werden graphomotorische Übungen oder kleine Rechenoperationen durchgeführt. Konzentration, Ausdauer sowie das Verstehen und Umsetzen von Arbeitsaufträgen werden gefördert.

In der zweiten Jahreshälfte führen wir mit den Vorschulkindern das Würzburger Sprachtrainingsprogramm durch. Es bereitet die Kinder auf den Schriftspracherwerb vor. Dies wird von der Grundschule sehr begrüßt. In Zusammenarbeit mit dem ADAC oder der Verkehrswacht bieten wir zudem Verkehrserziehung an.

Um den Kindern den Übergang in die Schule zu erleichtern, arbeiten wir sehr eng mit der nebenan gelegenen Kronthal-Schule zusammen. In der Schule besuchen die Kinder (Sport-)Unterrichtsstunden, werden durch die Schule geführt oder lernen während der Pause den Schulhof kennen. Gelegentlich besuchen uns Schüler und Lehrer der Kronthal-Schule in der KEK. Als Abschluss der Kindergartenzeit bieten wir im Frühsommer eine dreitägige Freizeit an.