Drucken

Hausaufgaben

 

Von Montag bis Donnerstag werden alle Hausaufgaben (außer Lesen und Flöte üben) in der KEK erledigt. Die Hausaufgabenzeit beginnt um 11.30 Uhr (nach der vierten Schulstunde) und endet zwischen 15.30 bis spätestens 16.00 Uhr. Unterbrochen wird sie in den Mittagessenszeiten.

Den Kindern steht ein Hausaufgabenraum mit neun Plätzen zur Verfügung. Durch Mitnutzung des Hortraums kann die Zahl der Arbeitsplätze auf 15 erweitert werden.

Je nach Zahl der Kinder begleiten ein bis zwei Erzieher/innen die Hausaufgabenzeit. Sie geben Hilfestellung, korrigieren und motivieren, wo es nötig erscheint. Gegenseitige Unterstützung, gelegentliche Partnerarbeit und Späße sorgen für eine entspannte und dennoch konzentrierte Arbeitsatmosphäre. Nach Möglichkeit werden alle Aufgaben in der KEK fertig gestellt, um den Kindern einen „arbeitsfreien“ entspannten Nachmittag und Abend zu gewährleisten. Unser Ziel ist es, den Kindern ihre natürliche Freude, Neugierde und Motivation am Lernen so lange wie möglich zu erhalten und auszubauen.

Die enge Zusammenarbeit mit Schule und Elternhaus ist uns sehr wichtig. Deshalb gibt es täglich über ein Hort-Elternheft eine Rückmeldung an die Eltern über den Stand der Hausaufgaben oder anderes. Umgekehrt schreiben die Eltern wichtige Informationen an den Hort in das Heft hinein. So ist der Informationsfluss zwischen Hort und Elternhaus gewährleistet, auch wenn die Eltern nicht täglich in die KEK kommen, denn viele Kinder bewältigen das Kommen und Gehen schon selbstständig.