Drucken

Rolle der Erzieher/innen

 

Wir sind Moderatoren von Bildungs- und Erziehungsprozessen und finden uns in den unterschiedlichsten Rollen wieder. Wir sind Begleiter von Entwicklungsprozessen. Im praktischen Alltag geben wir den Kindern einen sicheren Rahmen, in dem sie sich frei bewegen können. Innerhalb dieses Rahmens begleiten wir sie als Vertrauenspersonen mit ko-konstruktivem Bildungsverständnis.

Je nach Alter und Lebensphase der Kinder haben wir als Bezugsperson und

Ko-Konstrukteure verschiedene Schwerpunkte in unserem Alltag:

In der Frühpädagogik nehmen neben der Frühförderung auch die Pflege, z.B. wickeln und füttern, und der Schutz der Jüngsten großen Raum ein. Im Kindergarten- und im Schulalter stehen vermehrt die Förderung individueller Stärken und Fähigkeiten sowie die Rollen des Vermittlers und des Beraters im Bereich des sozialen Miteinanders im Vordergrund.

Wir Mitarbeiter des Kinderhauses sehen optimale Chancen für Kinder durch enge Zusammenarbeit und Austausch von Eltern und Erzieher/innen. Dabei betrachten wir uns auch als Sprachrohr der Kinder. Im alltäglichen, aber auch im gezielten Austausch möchten wir für Kinder und Eltern vertrauenswürdige Ansprechpartner und Berater sein. Bei Erziehungsfragen und im Bezug auf andere Institutionen, wie z.B. Schulen und Beratungsstellen, möchten wir Vermittler und Berater für Eltern sein.

Das Team der KEK ist geprägt durch Vielfalt und Individualität. Das eröffnet immer wieder neue Möglichkeiten und vermittelt allen Kindern und Eltern verschiedenste Impulse.